home  site map  kontakt

Kurzdarstellung


In Thessaloniki/Griechenland geboren, studierte Lisa Xanthopoulou Klavier, Musiktheorie und Chorleitung am Staatlichen Konservatorium ihrer Heimatstadt. 1992 schloss sie ihr Studium an der Abteilung für Musik der Aristoteles-Universität Thessaloniki ab. Im Jahr 1993 wurde sie zum Studium an der Universität der Künste Berlin zugelassen, wo sie ein Orchesterdirigieren absolvierte.
Während ihres Studiums wurde sie vom Deutschen Musikrat ausgewählt, um am Dirigentenforum teilzunehmen und hatte somit die Möglichkeit ihr Studium bei folgenden berühmten Dirigenten zu vervollständigen: K. Masur, K. Sanderling, M. Soustrot, D. Kitajenko, Cl. P. Flor, P. Gülke, B. Kontarsky, J. Kalitzke, und andere. 2002 wurde ihre Entwicklung im obengenannten Programm mit der Aufnahme in die Liste der Maestros von Morgen honoriert.

Im September 1997 errang sie beim Internationalen Dirigentenwettbewerb "Antonio Pedrotti" in Trento/Italien den 2. Preis bei Nichtvergabe des 1. Preises. Drei Jahre später war sie Finalistin in Cadaques/Spanien. Im Jahr 2002 wurde sie mit dem 1. Preis des Bad Homburger Dirigentenwettbewerbs 2002 ausgezeichnet und übernahm die künstlerische Leitung der Bad Homburger Schlosskonzerte in der Saison 2002/2003.

Mit Beginn der Spielzeit 2005/2006 hat sie die künstlerische Leitung und Intendanz der Oper Thessaloniki übernommen.

Lisa Xanthopoulou stand am Pult zahlreicher Orchester in Deutschland und dem europäischen Ausland, wie der Orchestra Sinfonica Siciliana, der Philharmonia Hungarica, der Berliner Symphonie Orchester, dem Staatsorchester Frankfurt/Oder, der Baden- Badener Philharmonie, der Württembergische Philharmonie Reutlingen, des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz, der Nürnberger Symphonikern und vielen anderen. Darüber hinaus dirigierte sie Konzerte und Opernaufführungen in Süd-Korea, Ägypten, Türkei, Zypern etc. Sie leitet häufig Konzerte, Opernaufführungen und Rundfunkaufnahmen in ihrem Heimatland.

Seit April 2018 ist die Künstleriche Leiterin des Thessaloniki City Symphony Orchestra.






active³ 4.7 · © 2000 - 2011 IPS Ltd · Disclaimer